Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

der Unterrichtsbetrieb ab Montag, 12. April orientiert sich an den Inzidenzzahlen im Landkreis. Daher beachten Sie bitte:

Aufgrund der Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 gilt wie bisher:

• Wechselunterricht mit Mindestabstand für die Klassen 1A, 2a, 2b, 3, 4, 5, 6, 8. Wir starten mit der B-Gruppe.

• Präsenzunterricht mit Mindestabstand für SVE 1, SVE 2 und die Klassen 1a, 1b, 7, 9, SFK.

• Die Notbetreuung können die Kinder besuchen, die auch vorher in der Notbetreuung waren.

• Die Mittagsbetreuung findet statt. Das Mittagessen wird für die erste Woche abgesagt (Bitte geben Sie Ihrem Kind ausreichend Essen mit).

• Es finden in der Schule zweimal pro Woche verpflichtende Selbsttests für Schülerinnen und Schüler statt.

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach aktuellem Stand ist noch nicht abzusehen, wie sich die Infektionszahlen entwickeln werden und welche Auflagen uns seitens des Kultusministeriums gemacht werden, d. h. wir wissen nicht, ob, wie und in welcher Form wir nach den Osterferien wieder mit dem Unterricht beginnen können.

Um für alle Beteiligten (Eltern, LehrerInnen, SchülerInnen) Klarheit zu schaffen, werden wir den Unterricht am Montag, den 12.04.21, bei einer Inzidenz unter 100 in gewohnter Weise wiederaufnehmen, d. h. nach dem aktuellen Modell:

·  Es findet weiterhin Wechsel-  bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand statt.

·  Die Woche vom 12.04. – 16.04.21 ist eine B – Woche, wir starten also mit der B-Gruppe.

·  Der Präsenzunterricht gilt für die Klassen SVE 1, SVE 2,  1a, 1b, 7, 9, SFK.

·  Der Wechselunterricht für die Klassen 1A, 2a, 2b, 3, 4, 5, 6, 8 wird weitergeführt.

·  Die Notbetreuung können die Kinder besuchen, die auch vorher in der Notbetreuung waren.

·  Die Mittagsbetreuung findet statt. Das Mittagessen wird für die erste Woche abgesagt. (Bitte geben Sie Ihrem Kind ausreichend Essen mit).

Sollten sich weitere Informationen ergeben, dann werden wir sie natürlich auf dem Laufenden halten. Ansonsten gelten die oben beschriebenen Angaben zur Rückkehr in den Unterricht.

Liebe Eltern,

die Schulleitung, Verwaltung sowie das gesamte Kollegium der Schule wünschen Ihnen und Ihrer Familie schöne, erholsame und friedliche Osterferien, eine gute Zeit und bleiben Sie gesund.

Dominik Voß

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,         

ab Montag, den 15. März, wird aller Voraussicht nach die Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 liegen, d. h. es findet weiterhin Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand statt.

Somit gilt ab dem kommenden Montag (15.03.21) folgende Unterrichtsorganisation:

•   für die Klassen 1a, 1b, 1A, 2a, 2b, 3, 4:

o  es gibt keine Änderungen, der Unterricht findet wie auch in der letzten Woche statt

•   für die Klassen 5, 6, 8:

o  die B Gruppen beginnen ab Montag, den 15. März mit Wechselunterricht

•   für die Klasse 7:

o   die Klasse 7 kehrt komplett in den Präsenzunterricht zurück

•   für die Klassen SVE 1, SVE 2 und die Klasse 9 (Abschlussklasse):

o   findet weiterhin Präsenzunterricht statt

Sollten sich in nächster Zeit weitere Änderungen ergeben, dann werden wir sie natürlich zeitnah darüber informieren.

 

Krankmeldungen

Bitte denken Sie daran, Ihre Kinder im Falle einer Erkrankung unabhängig davon, ob Ihr Kind sich im Präsenzunterricht, im Wechselunterricht oder im Distanzunterricht befindet, im Sekretariat telefonisch bis spätestens um 7.55 Uhr zu entschuldigen.

Quelle: https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/7198/informationen-zur-planung-der-unterrichtsorganisation-ab-15-maerz.html

Der Unterricht wird bis zum 12. März in der aktuellen Form weitergeführt.

Ab dem 15. März ergeben sich folgende Änderungen:

Für die Schulvorbereitenden Einrichtungen hat der Ministerrat keine Änderungen gegenüber dem derzeitigen Stand beschlossen.

Klasse 1 bis 4:

  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 50 im jeweiligen Landkreis bzw. in der jeweiligen kreisfreien Stadt findet voller Präsenzunterricht (d. h. auch ohne Mindestabstand) statt.  
  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 50 bis 100 findet Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand statt.
  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 findet Distanzunterricht statt.

Klasse 5 bis 9:

  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 findet Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand statt.
  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 findet Distanzunterricht statt. Ausgenommen sind die Abschlussklassen aller Schularten: Hier kann weiter Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand durchgeführt werden, sofern die örtliche Kreisverwaltungsbehörde nichts anderes verfügt.

Dabei soll das jeweilige Unterrichtsmodell immer für eine ganze Woche gelten, um die Planbarkeit für die Schulen und Familien zu erhöhen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.